Gratis Versand ab 40 €
0651 99792620
★★★★★ 4.96/5.00 (aus 4398)
Bequemer Kauf auf Rechnung

Nachhaltiges Leben


Nasstaschen statt Plastiktüten, Stoffbinden statt Wegwerfbinden, Edelstahl-Trinkflaschen statt Plastikflaschen und mehr! Es gibt immer eine bessere, langlebigere und preiswertere Lösung, die dein Leben nachhaltiger macht. Dadurch schonst du nicht nur die Umwelt, sondern sparst auch ein Menge an Geld und Ressourcen.

Hier findest du unsere Lieblingsprodukte, die wir selbst getestet haben und im Alltag gerne benutzen. 
Filter
Babyland einfarbige Nasstasche (M)
Farbe (Babyland): Lila

Ab 7,00 €*
%
avo+cado Nasstasche mit Trockenfach (XL)
Muster: Giersch

15,90 €* 19,90 €* (20.1% gespart)
vorher 19,90 €*
Babyland gemusterte Nasstasche (M)
Muster: Blumenwiese

Ab 7,00 €*
Pop-in Kindersitzschutz
Muster: Tukan (Toucan)

14,90 €*
Disana wasserdichte Bettauflage
Größe: 70 x 90 cm

Varianten ab 16,50 €*
29,50 €*
Pura Kiki Edelstahl-Flasche - Baby/Kleinkind 300ml
Pura Farbe: Rose | Pura Aufsatz: Trinklernaufsatz

24,90 €*
Pop-in Nasstasche mit Trockenfach (M)
Muster: Frettchen (Ferret)

12,90 €*
Re-Sack Obst- & Gemüsenetz

Ab 2,90 €*
vorher 3,63 €*
Imse Slipeinlagen & Stoffbinden Active - 3 Stk
Größe: Normalbinde (M) | ImseVimse Muster: Black

Varianten ab 19,90 €*
23,90 €*
Pop-in Schwimmwindel
Größe: XXXL (104) | Muster: Albatros

13,90 €*
Goldi Naturkautschuk Schnuller - Natur-Herzform
Goldi Größe: S-L (3-24 Monate)

3,90 €*
Pop-in Lätzchen - Stufe 2
Muster: Orang-Utan (Orangutan)

8,90 €*
Smart Bottoms ovale Nasstasche (L)
Muster: Under Construction

29,90 €*
Imse Slipeinlagen & Stoffbinden Classic - 3 Stk
Größe: Slipeinlage (S) | ImseVimse Muster: Blue Sprinkle

18,90 €*
Pura Kiki Isolierte Edelstahl-Flasche - Baby/Toddler 250ml
Pura Farbe: Einhorn | Pura Aufsatz: Trinklernaufsatz

29,90 €*
Imse Stay Dry Stilleinlagen - 3 Paare
ImseVimse Muster: Black

17,90 €*
Pop-in Lätzchen ohne Ärmel - Stufe 4
Muster: Orang-Utan (Orangutan)

15,90 €*
Imse Stofftaschentücher - 5 St.
ImseVimse Muster: White

11,90 €*
Cosilana Damen-Unterhemd (ohne Arm) aus Wolle/Seide
Cosilana Farbe: 50 Schwarz | Cosilana Größe: 44 / 46

Varianten ab 21,90 €*
23,90 €*
Disana Woll-Babydecke - 80x100cm
Disana Farbe: Cassis

43,90 €*
Imse Waschlappen - 10 St.
ImseVimse Muster: Yellow

15,90 €*
EZPZ Tiny Cup
EZPZ Farbe: Sienna

10,90 €*
Lover of Life kleine Waschlappen - 10 St.
Lover of Life Muster: Jungen 2

21,90 €*

Nachhaltigkeit im Alltag


Nachhaltigkeit ist zur Zeit in aller Munde und immer wieder Thema im Öffentlichen wie im Privaten. Doch, was bedeutet Nachhaltigkeit eigentlich genau? Und was kann ich tun, um mein Leben nachhaltiger zu gestalten?


Eine klare Definition zu finden ist schwierig, da das Thema viele Aspekte umfasst und dadurch nicht klar abzugrenzen ist. Die Quintessenz von Nachhaltigkeit ist, “die Bedürfnisse der Gegenwart so zu befriedigen, dass die Möglichkeiten zukünftiger Generationen nicht eingeschränkt werden.” (www.bmz.de “nachhaltige Entwicklung”) Und genau hier kann jeder Einzelne anpacken. 


Bei dem Gedanken an mehr Nachhaltigkeit im eigenen Alltag kommt vielen als erster Gedanke “Verzicht” in den Sinn. Und wenn wir ehrlich sind, verzichten möchte niemand gerne – und einfach ist es auch nicht immer. Also versuchen wir meistens unseren Alltag so beizubehalten wie er zur Zeit ist, und einfach nach und nach nachhaltigere Alternativen in unser Leben zu lassen. Und da gibt es mittlerweile eine Vielzahl an tollen Optionen


Auf Einmalprodukte zu verzichten, ist in vielen Alltagssituationen gar nicht schwer. Fangen wir beim Einkauf an. Wer kennt sie nicht, die dünnen Plastik- oder Papiertüten in der Obst- und Gemüseabteilung. Zwar sind die ganz schön praktisch, weil wir unser Obst- und Gemüse so sicher nachhause transportieren können, aber sie haben auch eine enorm kurze Lebensdauer. Viel nachhaltiger und zugleich schöner sind in dieser Situation Stoffbeutel oder -netze. Diese können immer wieder verwendet werden und ersetzen zugleich hunderte Einmalverpackungen. Nimm sie doch gleich beim nächsten Einkauf mit und nutze sie für dein Obst im Supermarkt, das Gemüse auf dem Wochenmarkt oder das Brot vom Bäcker! 


Noch nachhaltiger und ohne unnötigen Verpackungsmüll geht der Einkauf im Unverpacktladen um die Ecke, auf dem Wochenmarkt oder direkt beim Erzeuger. Auch viele Supermärkte bieten mittlerweile ein “Unverpackt”-Sortiment an. Zum Transport und Abfüllen der verschiedenen Produkte eignen sich hier Schraubgläser oder mitgebrachte Dosen. Wir mögen die plastikfreien Alternativen, weil sie einen kleineren ökologischen Fußabdruck haben. Daher beinhaltet unser Sortiment eine Auswahl an Edelstahldosen und -flaschen. Diese können nicht nur für den nachhaltigen Einkauf genutzt werden, sondern sind auch unterwegs ein praktischer Begleiter um Snacks oder den Kaffee to go zu transportieren. Denn auch hier fällt eine Unmenge an Abfall an. Denn, wer kennt es nicht, auf dem Weg zur Arbeit noch schnell einen Kaffee oder Tee zum Mitnehmen beim Bäcker in der Nachbarschaft?! Für die ganz Eiligen vielleicht noch ein belegtes Brötchen dazu, weil die Zeit zum Frühstück mal wieder nicht gereicht hat. Mit einem wiederverwendbaren Kaffeebecher und einem wiederverwendbaren Snackbeutel oder einer Brotdose wird auch dieses Stückchen Alltag etwas nachhaltiger.


Gerade im Bereich Essen und Trinken können wir unseren Alltag ganz leicht nachhaltiger gestalten. Ersetzt zuhause die Plastikstrohhalme durch Trinkhalme aus Edelstahl. Diese können immer wieder gespült und wiederverwendet werden. Zudem sehen sie wertiger aus und gekühlte Getränke schmecken gleich noch besser. Vor allem Eltern von Kleinkindern greifen häufig zu Plastikgeschirr oder unterwegs zu den beliebten Quetschies. Gerade letztere verursachen viel Müll und das für einen Genuss, der nur wenige Minuten anhält. Warum also nicht einfach selber machen? Das ist mit wiederverwendbaren und selbst befüllbaren Quetschies aus Silikon ganz leicht, ohne auf die Vorteile verzichten zu müssen. Und dazu noch gesünder – ohne Zusatzstoffe oder sonstigen Schnickschnack mit dem Lieblingsobst der Kleinen. Sowohl zuhause als auch unterwegs können Plastikflaschen durch Edelstahl- oder Glasflaschen ausgetauscht werden, die sind nicht nur ökologisch sinnvoller, sondern auch frei von Phtalaten oder anderen Weichmachern.


Kinder bringen Farbe und Freude in den Alltag, aber auch verschüttete Getränke, klebrige Finger und schmutzige Scheiben. In vielen Haushalten gehören Küchenrolle und Feuchttücher daher zum Alltag. Beides wird einmal benutzt und anschließend weggeworfen. Also warum nicht auch hier eine nachhaltigere Lösung finden? Und die liegt schließlich ganz nah. Küchentücher aus Stoff sind in den meisten Haushalten sowieso vorhanden, wieso nicht gleich ein paar davon in der Nähe des Esstischs positionieren und beim nächsten Unfall einfach diese statt Papiertücher verwenden?! Unsere Großeltern haben das auch schon getan. Gleiches gilt für klebrige Hände oder Schniefnasen. Stofftaschentücher und Waschlappen fühlen sich meist sogar angenehmer auf der Haut an.


Womit wir beim nächsten großen Bereich der Einmalartikel sind. Die tägliche Körperhygiene. Wattepads oder Kosmetiktücher zum Abschminken, Wattestäbchen zur Ohrenreinigung, Einmal- oder Plastikrasierer für die Rasur, Menstruationsprodukte für den Einmalgebrauch und unzählige Duschgele, Shampoos und Cremes voller Mikroplastik und ähnlichem. Die Liste ist lang. Und mit etwas Mut und Offenheit zieht auch im Badezimmer mehr Nachhaltigkeit ein. Statt Wattepads oder Kosmetiktüchern gibt es waschbare Abschminkpads oder dünne Waschlappen. Mit Wasser und dem passenden Reinigungsprodukt (meist genügt hier auch Mandelöl o.ä.) hat man ganz schnell eine nachhaltige und sogar hautfreundlichere Alternative. Auch bei der Damenhygiene hat sich in den letzten Jahren viel getan. Weg von bedenklichen Einwegprodukten hin zu hochwertigen, wiederverwendbaren und unbedenklichen Alternativen. Die Auswahl ist groß und für jeden ist das passende Produkt dabei. So gibt es Stoffbinden in verschiedenen Größen, Ausführungen und Saugstärken, für die, die bisher Einwegbinden oder -slipeinlagen bevorzugten. Menstruationstassen aus hochwertigem Silikon oder Tampons aus Stoff, für die, die bisher Einmaltampons nutzen.


Ein weiteres Stellrad zu mehr Nachhaltigkeit im Alltag ist unsere Mobilität. Jede Strecke mit dem Auto sollte gut überlegt sein. Muss ich wirklich fahren? Kann ich statt dem Auto das Fahrrad nutzen oder gar zu Fuß gehen? Brauche ich die Urlaubsreise mit dem Flugzeug tatsächlich oder finde ich auch in näherer Umgebung ein Erholungsziel, das ich mit der Bahn erreichen kann? Statt des Ausflugs in den weiter entfernten Erlebnispark, tut es vielleicht auch ein Erlebnistag oder Wanderausflug im Wald? Die vielen kleinen Entscheidungen sind es, die am Ende etwas bewegen.


Vielleicht kostet es anfangs etwas Mut und Überwindung etwas Neues, Unbekanntes auszuprobieren. Aber der Weg lohnt sich und unsere Umwelt und unsere Kinder danken es uns!


Beratung
AUSGEZEICHNET.ORG