Waschanleitung Stoffwindeln & Zubehör

Waschanleitung für Stoffwindeln

Das Einwaschen

Vor dem ersten Gebrauch empfehlen wir jede Stoffy ein- bis dreimal zu waschen. Windeln und Einlagen aus synthetischen Stoffen, wie PUL (beschichtetes Polyester) und Mikrofaser, müssen nur einmal gewaschen werden.
Saugfähige Stoffe wie Baumwolle, Bambus (Viskose) und Hanf sollten mindestens dreimal gewaschen werden, damit sich ihre volle Saugkraft entfaltet. Nach ungefähr 10 Waschgängen haben sie ihre maximale Saugkraft erreicht. Beachte bitte, dass die Windeln und Einlagen zwischen den einzelnen Waschgängen getrocknet werden sollten.

* Ausnahme:
Die Smart Bottoms Dream Diaper All-in-One muss nur einmal vorgewaschen werden!

 

Welches Waschmittel?

Alle Windeln können mit Vollwaschmittel(Pulver) gewaschen werden. Es enthält umweltfreundliche und keimtötende Sauerstoffbleiche. Wir empfehlen TotsBots Potion oder das Windelwaschmittel von Ulrich Natürlich.
Beachte die Dosieranweisung des Waschmittels!

Vermeide bitte:
* Duftstoffe + optische Aufheller im Waschmittel - können die Haut reizen
* Selbstgemachte Waschmittel
* Waschnüsse, Kastanien, Efeu
* Frosch Aloe Vera Sensitiv Waschpulver - zu aggressiv
Beachte immer die Waschanleitung des Windelherstellers!

Optionale Zusätze

 
Wasserenthärter - nach Wasserhärte dosiert
Ulrich Entkalker - 30ml im Weichspülerfach. Neutralisiert Waschmittelrückstände und Ammoniakgerüche
Sauerstoffbleiche - Nur wenn nicht im Waschmittel enthalten
   
Chlorbleiche / Essig / Zitronensäure - können die Windel beschädigen
Weichspüler - verringert die Saugfähigkeit, umweltschädlich
Hygienespüler - unnötig, umweltschädlich

 
 

Was nun mit den schmutzigen Stoffwindeln?


Vlies Klo Mülleimer Klettverschlüsse schließen. Einlagen raus.
 

3. Lagerung


 

Große Nasstasche oder Windeleimer

 

4. Waschen

Spülgang: 20-30 Minuten, kalt. Achte darauf, dass das Wasser am Ende abgepumpt wird.

Hauptwaschgang: 60 Grad mit Vollwaschmittel, ca. 2 Stunden, bei 800-1200 Umdrehungen schleudern. Bei Bedarf mit Enthärter oder Entkalker von Ulrich Natürlich.

ACHTUNG:
Stoffwindeln sind sehr saugfähig - nutze immer die Wasser-Plus Taste und bei Bedarf “Extra Spülen” (oder Ähnliches)! Kein Öko Waschprogramm (zu kalt, zu wenig Wasser, zu lang)!

5. Trocknen

Große Hitze oder Frost können das PUL beschädigen!

Überhosen, AIOs und Nasstaschen dürfen NICHT bei Frost, auf der Heizung, oder zu lange in der Sonne getrocknet werden.
Alle saugfähigen Stoffe dürfen im Trockner auf Schonstufe getrocknet werden.
Manche PUL-Windeln dürfen auf Schonstufe in den Trockner - Pflegehinweise des Herstellers beachten!

 
 


Aber meine Oma hat immer bei 95 Grad die Windeln gekocht!

Die Waschmaschinen und das Waschmittel heutzutage sind viel effektiver als damals. Daher werden die Windeln auch bei 40 - 60 Grad sauber!
Bei Krankheit deines Kindes können Prefolds und Mullwindeln aus Baumwolle auch gekocht werden. Ansonsten ist dies nicht notwendig.

 

Wollüberhosen & Seideneinlagen


 

In Nasstasche oder Wäschenetz lagern.



 

Mit Waschmittel für Wolle/Seide oder Feinwaschmittel bei 30 Grad. Handwäsche oder Maschinenwäsche - siehe Pflegehinweise!

Nicht auf der Heizung oder in der Sonne trocknen!

Mit Wollwachs fetten (Mehr Infos in der Wollpflegeanleitung).

 

Tipps!

Überhosen & Baumwoll- Außenwindeln schonen

Du kannst deine Überhosen und All-in-3 Windeln schonen, indem du sie separat von den Saugeinlagen wäschst. Wenn die Überhosen keinen Stuhlkontakt hatten, können sie in der normalen Buntwäsche mitgewaschen werden.

Überhosen werden schon ab 30 Grad sauber, sie brauchen keine 60 Grad. Dazu genügt ein schonendes Colorwaschmittel ohne Sauerstoffbleiche (z.B. Ulrich Natürlich flüssig).

Du kannst deine Überhosen auswaschen und separat in einer Nasstasche oder einem Wäschenetz lagern, da der Urin das PUL und die Gummis über die Jahre hinweg angreift.

Du kannst das PUL schützen, indem du deine Überhosen in einem Wäschenetz wäschst.

Flecken

Muttermilchstuhl-Flecken verschwinden durch UV-Strahlen! Einfach die frisch gewaschenen und noch feuchten Einlagen in der Sonne trocknen oder auf die Fensterbank legen.
Flecken können auch vorbehandelt werden. Spüle die Windel aus und behandle die Flecken mit ASMi Fleckenseife, Gallseife oder Ulrich Flecklöser. Lass den Fleckenentferner einwirken (ca. 15 Minuten), spüle die Windeln aus und lasse sie trocknen. Bewahre die Windel mit der übrigen Windelwäsche bis zum Waschtag auf.

Vergiss nicht deine Waschmaschine einmal pro Monat zu reinigen!

Lagerung

Vermeide bei der Lagerung der Windeln extreme Hitze (neben einer Heizung oder in der Sonne) und Kälte (Frost), die den PUL-Stoff und die Gummis beschädigen können.

Wenn du eine Windel ausspülst, lasse sie zunächst trocknen bevor du sie zusammen mit den anderen schmutzigen Windeln lagerst, da sich im Wasser Bakterien vermehren. Urin hingegen ist ein natürliches Desinfektionsmittel.

Wenn du einen geeigneten Platz dafür hast, kannst du den Deckel des Windeleimers ein Stück offen lassen. So kann Luft zirkulieren und die Ammoniakbildung unter Sauerstoffabschluss wird unterbunden. Nasstaschen sind atmungsaktiv und müssen nicht offen bleiben.

Gebrauchte Waschlappen können zusammen mit den Windeln bei 60 Grad gewaschen werden. Sie sind jedoch mit Wasser getränkt. Um Bakterienwachstum zu vermeiden, sollten sie nicht zusammen mit den Windeln gelagert werden. Bewahre sie in einem kleinen Wäschenetz oder einer Nasstasche auf.



Hier kannst du die PDF-Version von unserer Waschanleitung zum Ausdrucken herunterladen!
 

AUSGEZEICHNET.ORG