Alles über die Menstruationstasse

Hier lernst du welche Vorteile eine Menstruationstasse im Vergleich zu Wegwerfartikeln hat und wie du die für dich passende Tasse findest und verwendest.

Die Menstruationstasse ist eine tolle Erfindung, die deine Periode und dein Leben positiv verändern wird! Die Tasse oder Kappe ist die nachhaltige Alternative zu Tampons. Sie wird innerhalb der Vagina getragen und sammelt das Blut auf statt es zu absorbieren. Verwandele deine Periode von einer Zeit der Plage zu mehr Lebensfreude, Leichtigkeit und Wertschätzung. Warum lieben wir Menstassen? Warum solltest du auf Menstassen umsteigen? Hier sind 6 gute Gründe...


Vorteile von Menstruationstassen:

1. Sie enthallten keine Giftstoffe, da sie aus medizinischem Silikon hergestellt werden.

2. Sie haben ein großes Fassungsvolumen und müssen seltener gewechselt werden.

3. Sie trocknen die Vagina nicht aus, da sie nicht absorbierend wirken.

4. Sie erhalten die natürliche Scheidenflora.

5. Sie verursachen keinen Müll.

6. Sie sparen Geld.

 

Fakten

Im Laufe deines Lebens blutest du insgesamt etwa 6,5 Jahre lang und gibst dafür rund 1.400 Euro für 11.000 Einwegartikel aus! Eine Menstruationstasse hält ca. 7 Jahre lang und kostet rund 25€. Sie schont deinen Körper und die Umwelt. Du hast ein besseres Wohlbefinden durch weniger häufiges Wechseln (bis zu 12 Stunden).
 


 

Wie benutze ich eine Menstruationstasse?

Sterilisieren

Vor und nach der Menstruationsphase legst du die Tasse für ca. 5 Min, ohne Bodenkontakt (z.B. in Schneebesen stecken), in kochendes Wasser. So sorgst du für eine hygienisch einwandfreie Menstruationstasse. Alternativ kannst du die Tasse auch einfach in einem Glas Wasser in der Mikrowelle sterilisieren (Mikrowellenfestes Glas verwenden). 


Hygiene

Vor dem Einsetzen und Herausnehmen solltest du dir immer gründlich die Hände waschen. Verwende dabei kein Desinfektionsmittel und wasche die Seife gründlich ab.
 

Einführen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Tassen zu Falten: C-Faltung (Herz), Punch-down (Muschel), Dreiecksfaltung. Hier zeigen wir dir wie das geht.


Der richtige Sitz

Deine Menstruationstasse sitzt am besten in der Mitte der Vagina. So dichtet sie rundherum ab. Es entsteht ein leichter Unterdruck, der das Abfließen der Menstruation erleichtert und verhindert, dass die Tasse nach unten rutscht.


Entleeren

Löse den Unterdruck, indem du die Tasse an der Seite (so weit oben wie möglich) leicht mit den Fingern zusammendrückst. Spiralträgerinnen müssen darauf achten den Unterdruck ganz sicher zu lösen. Anschließend wird die Tasse ausgespült oder ausgewischt und kann dann gleich wieder eingesetzt werden. 


Unterwegs

Wenn das Ausspülen unterwegs nicht möglich ist, kann die Tasse ausgewischt werden, zum Beispiel mit den Lunette Cupwipes.


Aufbewahrung

Bewahre deine Tasse lichtgeschützt im mitgelieferten Beutel oder in einer kleinen Nasstasche auf.

 

Welche Menstruationstasse passt mir?

Welchen Härtegrad brauche ich?

Damit die Tasse nicht ungewollt zusammendrückt wird, ist es wichtig, dass du den Härtegrad der Tasse entsprechend deines Gewebezustandes wählst. Je besser deine Muskulatur trainiert ist, desto stärker formstabiler/härter sollte die Tasse sein.
  • Junge Frauen, die noch kein Kind geboren haben, wählen eher eine kleine und feste Tasse.
  • Dein Beckenboden ist gut trainiert oder du hast noch keine Kinder geboren: du brauchst eine eher feste Tasse.
  • Du hast bereits Kinder geboren und dein Beckenboden ist wieder gut trainiert: wähle eine größere und festere Tasse.
  • Du hast schon ein Kind und dein Beckenboden ist noch nicht so ganz in Form: wähle eine eher größere und weichere Tasse. 
  
Welche Menstruationstasse für meinen Beckenboden
 

Welches Fassungsvermögen/Größe brauche ich?

Welche Tassengröße du benötigst, hängt vor allem davon ab, wie stark deine Blutung normalerweise ist. Je größer die Tasse ist, desto mehr Fassungsvolumen hat sie auch. Du kannst dich dabei ganz gut an den typischen Tampongrößen orientieren.
 

Welche Menstruationstasse bei welcher Blutungsstärke?
 

Wie lang sollte meine Menstruationstasse sein? 

Die Länge der Tasse hängt von der Lage deines Muttermundes während der Menstruation ab. Wenn du möchtest, kannst du während der Periode die Lage des Muttermundes prüfen. So kannst du dir relativ sicher sein, die für dich am besten geeignete Tassenlänge zu finden. Grundsätzlich gilt: Je tiefer der Muttermund steht, desto kürzer sollte die Tasse sein. Hierzu ertastet du mit dem Zeigefinger den Muttermund. So hast du eine Vorstellung davon, wie lange die Tasse höchstens sein darf. Beachte, dass an jeder Tasse ein “Griff” dran ist, den man fast immer individuell kürzen kann.
 

Wie lang sollte meine Menstruationstasse sein?
 
Wie sitzt die Menstruationstasse richtig?



Du hast noch Fragen? In unserem FAQ-Teil findest du weitere Tipps