Slipeinlagen / Stoffbinden

Stoffbinden sind die umweltfreundliche, sparsame und hautfreundliche Alternative zu Wegwerfbinden. Wie bei Stoffwindeln kannst du mit Stoffbinden viele Ressourcen einsparen und riesige Müllberge vermeiden. Dabei sehen sie auch noch hübsch aus, sparen Geld und sind sanft zur Haut. Ein saugfähiger Kern im Inneren der Binde sorgt dafür, dass Flüssigkeit zuverlässig aufgesaugt wird und eine atmungsaktive PUL-Schicht dafür, dass nichts ausläuft. Der Außenstoff aus z.B. Biobaumwolle sorgt für ein komfortables Tragegefühl. Stoffbinden lassen weder Plastik noch chemische Absorbiermittel an die Haut, so vermeiden sie Schweißbildung und kleben nicht unangenehm am Körper.

Stoffbinden haben Flügel mit Druckknöpfen, welche die Binden sicher an ihrem Platz halten. Die Druckknöpfe drücken nicht, keine Angst, sie heißen nur so!

Wie bei Wegwerfbinden gibt es Stoffbinden in unterschiedlichen Größen und Saugstärken. Für eine Periode empfehlen wir zwischen 6-12 S/M Binden und 1-3 in L, je nach dem wie stark deine Blutung ist und wie lange deine Periode für gewöhnlich anhällt. Du kannst die Binden genauso oft wie Wegwerfbinden wechseln, ca. alle 2-6 Stunden, also ganz nach Bedarf.

Vor dem ersten Gebrauch sollten die Binden einmal gewaschen werden.

Wenn du unterwegs bist, kannst du die gebrauchten Binden einfach zusammenfalten und in eine kleine Nasstasche legen. Die Binde kann vorne und hinten zur Mitte hin gefaltet und darüber mit den Flügeln geschlossen werden, so dass ein sauberes kleines Päckchen entsteht. Vor dem Waschen bitte wieder auseinanderfalten.

Zu Hause kannst du die benutzten Binde kurz mit kaltem Wasser ausspülen und z.B. in einem kleinen Eimer oder in einer Nasstasche bis zum Waschtag aufbewahren. Falls nach dem Waschen noch Flecken bleiben sollten, lege die Binden in die Sonne oder benutze Ulrich Flecklöser  oder ASMi Fleckenseife.

Hier findest du einen interessanter Artikel zum Thema Stoffbinden vs. Wegwerfbinden
 
Zeige 1 bis 19 (von insgesamt 19 Artikeln)